FANDOM


Riley Abel ist eine 15-jährige Überlebende, die in der Quarantänezone Boston lebte.

LebenBearbeiten

Frühe ZeitBearbeiten

Rileys Vater wurde infiziert und tötete ihre Mutter, woraufhin sie ihren eigenen Vater umbringen musste. Wie alle Waisen besuchte sie ab ihrem dreizehnten Lebensjahr eine vom Militär geführte Schule. Allerdings sympathisiert sie sehr stark mit den Fireflies und versucht sich diesen anzuschließen, was allerdings zunächst von Marlene abgelehnt wird.

Sie ist mit Winston befreundet, dem sie manchmal für bestimmte Gegenleistungen Alkohol bringt. Riley scheint außerdem sehr diebisch veranlagt zu sein, da sie neben dem Schulleiter ihrer Schule auch Ellie und sogar Winston selbst bestiehlt. Weiterhin ist sie durchaus in der Lage, auf sich aufzupassen, da sie sich oft außerhalb der Quarantänezone herumtreibt,

Treffen mit EllieBearbeiten

Nachdem sie 46 Tage lang spurlos und ohne ein Wort zu sagen verschwand, taucht Riley plötzlich mitten in der Nacht in Ellies Zimmer auf. Sie gesteht Ellie, dass sie jetzt zu den Fireflies gehört. Ellie scheint darüber nicht gerade erfreut zu sein. Riley bietet ihr an, alles zu erzählen, allerdings an einem anderen Ort.

Die beiden schleichen in ein geschlossenes Einkauszentrum. Sie genießen es, den ganzen Ort für sich zu haben. Riley gelingt es, den Strom anzuschalten. Sie vertreiben sich die Zeit auf einem Karrussel und in verschiedenen Läden. Irgendwann gesteht Riley schließlich, dass ihr Abschied von Ellie von Dauer sein wird. Die beiden streiten sich daraufhin zuerst, versöhnen sich aber im Verlaufe der Diskussion wieder. Schließlich machen sie laut Musik und tanzen dazu. Während des Tanzens wird Riley von ihrer Freundin gebeten, sich nicht den Firelies anzuschließen und bei ihr zu bleiben. Riley erfüllt Ellies Wunsch. Daraufhin küsst Ellie Riley.

Die beiden Mädchen werden dabei von Infizierten, die von der lauten Musik angelockt wurden, überrascht und angegriffen. Ellie und Riley wissen sich zu verteidigen, auf ihrer Flucht werden sie aber schlussendlich trotzdem beide gebissen. Riley schlägt vor, dass sie gemeinsam darauf warten können "den Verstand zu verlieren".

Zeit in BostonBearbeiten

TodBearbeiten

Als Riley und Ellie das Einkaufszentrum  auskundschaften, begegnen sie nach einiger Zeit mehreren Infizierten. Die beiden werden bei ihrem Fluchtversuch gebissen. Riley stirbt aufgrund der Folgen des Bisses. Ob sie sich vor ihrem Tod verwandelt hat oder schon davor Suizid begangen hat, ist nicht bekannt.

CharakterBearbeiten

Wie viele Kinder war auch Riley durch den Verlust ihrer Eltern und ihre Umwelt gezwungen, früh erwachsen zu werden. Sie hat kein Problem damit, Regeln zu brechen um ihren Willen durchzusetzen. Riley ist sich bewusst, in was für einer tödlichen und gnadenlosen Welt sie lebt und denkt dementsprechend realistisch und pragmatisch.

Riley behält in gefährlichen Situationen meist einen kühlen Kopf. Während Ellie beispielsweise nach dem Biss ihre Wut und Verzweiflung ausdrückt, indem sie Sachen zertrümmert und flucht, sitzt Riley still da und wägt ihre weiteren Möglichkeiten ab.

TriviaBearbeiten

  • Riley besaß einen Firefly Anhänger, den Ellie bei sich trägt. Nimmt man diesen zum ersten Mal genauer unter die Lupe, sagt Ellie: "Ich vermisse dich."
  • Sie ist einer der wenigen Charaktere dessen Nachname bekannt ist.

GalerieBearbeiten

QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki